MediaStock

MediaStock veröffentlicht am Freitag, den 13. Juni 2008.
Das Programm dient dazu, nie wieder gebrannte Dateien auf CDs oder DVDs, die irgendwo gestapelt sind, lange suchen zu müssen.

Lizenz: Freeware

Das Programm steht zum kostenlosen Download und zur kostenlosen Nutzung für den privaten und kommerziellen Gebrauch zur Verfügung. Eine Weiterveräußerung durch Dritte gegen Entgelt ist untersagt.

MediaStock - Anleitung

Einleitung
Voraussetzungen
Dateien/Verzeichnisse einlesen und speichern
Dateien/Verzeichnisse suchen
Dateien/Verzeichnisse exportieren und drucken
Weitere Funktionen
Bekannte Ungereimtheiten
Download

Einleitung

MediaStock dient dazu, endlich Ordnung in die selbst gebrannten CDs, DVDs oder Blue ray-Discs zu bringen. Oft brenn ich mir meine Dateien weg, stapel das dann auf einer (25er, 50er oder sogar 100er) Spindel und finde hinterher nichts mehr. Deswegen habe ich diesen kleine Tool geschrieben und stelle es hiermit zum Download bereit.
MediaStock kann auch als vereinfachtes CD/DVD-Archiv genutzt werden.
Bei der Bedienung müssen nur wenige Klicks erfolgen, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

nach oben

Voraussetzungen

Ein installiertes .NET Framework in der Version 3.5.
Download direkt von Microsoft: .NET Compact Framework 3.5 Redistributable (33.3 MB).
Außerdem wir noch der Microsoft JET-Treiber für Access-Datenbanken.
Download ebenfalls direkt von Microsoft, passend zum verwendeten Betriebssystem: JET-Treiber.

nach oben

Dateien/Verzeichnisse einlesen und speichern

Schritt 1: Button "Neu" klicken.
Schritt 2: Daten zur CD eingeben.
Schritt 3: Das Laufwerk aussuchen, von dem aus die Dateien eingelesen werden sollen. Erkannt werden nur die Laufwerke, in denen eine CD eingelegt ein. Nach dem Einlegen einer neuen CD muss auf den Button mit dem grünen Pfeil rechts neben der Auswahl geklickt werden, damit auch diese CD zur Auswahl steht. Eine automatischer Erkennung der neu eingelegten CD ist (noch) nicht enthalten.
Schritt 4: Button zum Einlesen des Inhalts der CD klicken. Je nach Anzahl der Dateien, die auf der CD gespeichert sind, kann das etwas dauern.
Schritt 5: Speichern durch einen Klick auf den Button.

Zu einer CD müssen keine Inhalte gespeichert werden.

nach oben

Dateien/Verzeichnisse suchen

Schritt 1: Auswählen, wonach gesucht werden soll.
Schritt 2: Den Text eingeben, der gefunden werden soll.
Schritt 3: Button zum Abschicken der Suchabfrage klicken.

Ein Klick auf die Nummer der CD zeigt links die ausgewählte CD und ihre Daten an. Der vollständige Inhalt kann über den Button "Inhalt des Mediums anzeigen" geladen werden.

nach oben

Dateien/Verzeichnisse exportieren und drucken

Schritt 1: Mit einem Klick auf den Button "Inhalt einlesen" werden die gespeicherten Dateien und Ordner zur ausgewählten CD in das Textfeld geladen.
Schritt 2: Jetzt können die Daten entweder ausgedruckt oder als Textdatei gespeichert werden. Der Ausdruck und die Textdatei sieht jeweils so aus wie im Programm zu sehen.

nach oben

Weitere Funktionen

a) Da es beim Durchblättern mit den Navigationsbuttons in der Toolbar je nach der Anzahl der gespeicherten Dateien und Ordner zu lange dauerte bis die Daten eingelesen waren, kann die Anzeige des Inhalts nur auf Anfrage erfolgen. Ein Klick auf "Inhalt des Mediums anzeigen" erfüllt die Aufgabe.
b) Es kann immer gedruckt werden. Die Ausgabe wird im Hintergrund in dem Textfeld erzeugt und zwar immer für die auf der linken Seite aktuell ausgewählte CD. Sind keine Inhalte gespeichert, geht es natürlich nicht.
c) Wahlweise kann mit dem Button "Eingelesene Dateien löschen" auch nur der eingelesene Inhalt einer CD gelöscht werden, so dass nicht die ganze CD gelöscht und alles wieder neu eingetippt werden muss.
d) Der Refresh-Button setzt die Anzeige komplett zurück und testet zudem, welche Laufwerke aktiv sind.

nach oben

Bekannte Ungereimtheiten

Aus einem mir nicht bekannten Grund kann es beim Abspeichern der Inhalte einer CD in die Datenbank dazu kommen, dass MediaStock die Ordnerstruktur zerschiesst. Da es sehr unregelmässig und unabhängig von der CD vorkommt, weiss ich leider nicht, woran es liegt. Also besser mal kurz kontrollieren, ob der ursprüngliche Inhalt der CD mit dem gespeicherten Inhalt übereinstimmt.

Falls es anderweitig Bugs gibt, wäre es super, wenn Ihr mir denselben melden würdet.

nach oben

Download

 

AnhangGrĂ¶ĂŸe
MediaStock10_setup.exe538.49 KB